Logo von Hanseline - Gessert und Sohn

Öle, Fette, Reiniger

Tipps zur Zweiradpflege

Vor der Fahrt
Nach jeder Fahrt
  • Sie erhöhen die Lebensdauer aller beweglicher Antriebsteile
    (z.B. Kette),durch regelmäßiges schmieren (Kettenfett)
  • Kettenfett oder Schmiermittel auftragen, während die Kette
    per Pedalumdrehung rückwärts über Zahnräder und
    Schaltgetriebe gleitet
  • Entfernen Sie überflüssiges Schmiermittel von der Kette
  • Überprüfen von: Flickzeug, Ersatzventil, Ersatzschlauch,
    Luftpumpe und Verbandskasten
  • Testen Sie das Bremssystem, evtl. Felgenring säubern, Bremsgummis prüfe
  • Tragen Sie bei allen Fahrten zu Ihrer persönlichen Sicherheit
    einen Helm (mit Ansi/Snell-Prüfemblem), Augenschutz, Sonnencreme nicht vergessen
  • Reinigung der verschmutzten Fahrradteile mit Wasser und Velo-Clean
  • Die beweglichen Teile abtrocknen, schmieren und nachfetten. Pflegen und konservieren der feststehenden Teile (Velo-Protect, Radglanz)
  • Den Sattel mit Pflegemittel (Siliconspray) einreiben und mit einem Tuch nachpolieren


Hanseline-Zweiradpflege

Fahrradpflege
Generelle Überprüfung
Fahrradpflege

Wenn die Fahrradteile quietschen, hat der Verschleiß schon begonnen. Was tun, damit der Verschleiß nicht einsetzt:

  • Alle beweglichen Fahrradteile regelmäßig schmieren,
    bevor es zu quietschen beginnt
  • Brems- und Schaltzüge alle 200 km oder monatlich
    schmieren (Fettspritze)
  • Korrigierung kleinerer Radunwuchten
  • Mit einer Reinigungsbürste Schmutz, Teer und andere Fremdkörper an Schaltungsrädern und an den
    Pedalen entfernen
  • Die Kette schmieren während sie über das kleinste
    Zahnrad läuft (Kettenfließfett, MTB-Öl)
  • Mindestens einmal im Monat Überprüfung der Bremsklötze
  • Werden Fahrräder auf dem Autodach transportiert,
    wird dadurch die Schmierung nachteilig beeinflußt.
    Schmieren und nachfetten empfiehlt sich erst bei der Ankunft
Einsatz von Schmiermitteln
Einsatz von Korrosionsschutz

Folgende Teile und damit einhergehende Sicherheitsfunktionen sind besonders gefährdet, wenn es um den Verlust der Schmierfähigkeit geht:

  • Steuersatz
  • Bremshebel
  • Naben
  • Pedallager
  • Innenlager
  • Schaltungsteile
  • Kette
  • Freilauf
  • Bowdenzüge
  • Luft-/Öl-Federgabeln

Sie können kostspielige Schäden durch Korrosion an Fahrradteilen verhindern, indem Sie alle Oberflächen mit einem speziellen Fett (Vaseline) oder mit Korrosionsschutz (Velo-Protect) behandeln.
Überprüfen und behandeln der Teile, die üblicherweise der Korrosion ausgesetzt sind:

  • Lenker
  • Lenkervorbau
  • Gewindeteile
  • Speichennippel
  • Kettenblattschrauben
  • Lenkerklemmschrauben
  • Sattelrohrinnenseite
  • Sattelstütze
  • Befestigungsbolzen
   
zurück nach oben